toddler_eating_bib_760.jpg

ENP: Nutzen Sie Ihre Chance mit der Ernährung fürs Gehirn

Die Nutricia Forschung zur frühkindlichen Ernährung zeigt: Neben anderen äußeren Einflüssen beeinflusst die Ernährung die lebenslange Gesundheit Ihres Kindes. Während Ihr Kleinkind heranwächst, entwickelt sich auch sein Gehirn rasant. Nehmen Sie mit der Ernährung die gesunde Zukunft Ihres Kindes selbst in die Hand!


chart percent.png

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse weisen darauf hin, dass maximal 20 Prozent der zukünftigen Gesundheit eines Babys durch seine Gene geprägt werden. Mindestens 80 Prozent werden durch äußere Faktoren in jungen Jahren bestimmt. Die Ernährung spielt dabei eine wesentliche Rolle. Denn in diesen ersten 1.000 Tagen, (von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter) beeinflusst die Ernährung ebenso wie andere Faktoren entscheidend die rasante Entwicklung Ihres Kindes und mit ihm zentrale Elemente des Organismus: Gehirn, Immunsystem und Energiestoffwechsel. Für Sie als Mutter eröffnet das eine großartige Möglichkeit: Mit der Ernährung Ihres Kleinkindes seine Zukunft positiv zu beeinflussen.

Die zunehmende Entwicklung des kindlichen Gehirns äußert sich darin zu lernen, sich zu erinnern und zu kommunizieren. Das Netzwerk der Nervenzellen (Neuronen) verdichtet sich und selten genutzte Verknüpfungen zwischen den Gehirnzellen (Synapsen) werden wieder entfernt. Das riesige Netzwerk an Nervenverbindungen ermöglicht Ihrem Kind das schnelle Lernen in den ersten Lebensjahren.

Die Gehirnentwicklung ihres Kindes

Haben Sie gewusst, dass das Gehirn Ihres Kindes mit zwei Jahren über die gleiche Anzahl von Synapsen wie ein Erwachsener verfügen wird? Im Alter von drei Jahren wird es mit 200 Billionen Synapsen bereits doppelt so viele haben. Diese Zahl bleibt dann etwa bis zum zehnten Lebensjahr konstant. In den darauffolgenden Jahren verringert sich die Zahl der Synapsen wieder um die Hälfte.

Die richtigen Nährstoffe für ein Hochleistungsorgan

Kleinkinder sind keine kleinen Erwachsenen, sondern haben besondere Ernährungsbedürfnisse. Die ernährungsphysiologischen Anforderungen, die ein optimales Wachstum und die Entwicklung des Gehirns unterstützen, unterscheiden sich auch von denen älterer Kinder oder Jugendlicher. Leider zeigen Studien jedoch, dass Kleinkinder in Deutschland oftmals nicht optimal versorgt sind: zu viel Eiweiß und zu wenig Vitamin D, Jod, Eisen und ungesättigte Fettsäuren. Dabei sind gerade Jod und langekttige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren von großer Bedeutung bei der gesunden Reifung des Gehirns. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung, die alle in diesem Alter nötigen Nährstoffe enthält, zur gesunden Entwicklung Ihres Kindes beizutragen.

Unser Tipp

Lesen Sie hier alles zur optimalen Ernährung von Kleinkindern und wie Sie den altersgerechten Nährstoffbedarf leicht decken können.

Jod

Jod ist ein Spurenelement, das für den Aufbau von Schilddrüsenhormonen gebraucht wird. Im weiteren Sinne steuert es Herzschlag, Körpertemperatur und Verdauung, vor allem aber ist es unabdingbar für eine gesunde Entwicklung des Gehirns. Jod ist in Seefischen enthalten, kommt jedoch in unseren übrigen Nahrungsmitteln nur unzureichend vor.

Spezielle ungesättigte Fettsäuren: LCPs

Für die Funktion des Gehirns sind langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren (LCPs) von großer Wichtigkeit. Beste LCP-Lieferanten sind fettreiche Meeresfische wie Makrele, Hering, Sardine, Lachs, Thunfisch oder Heilbutt. Zur Versorgung mit den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und als Jodquelle sollten 1–2 Fischmahlzeiten pro Woche auf den Speiseplan Ihres Kleinkindes kommen.

Unser Tipp

Gute Quellen mehrfach ungesättigter Fettsäuren aus pflanzlicher Herkunft sind Sonnenblumen- und Distelöl (Omega-6) sowie Raps-, Walnuss- und Leinöl (Omega-3).

Sie liegt in Ihren Händen: die gesunde Zukunft Ihres Kindes

Mit ein paar einfachen Ernährungstipps können Sie so die gesunde Zukunft Ihres Kleinkindes mitgestalten. Leisten Sie so einen Beitrag zu seiner weiteren Gehirnentwicklung und schaffen Sie die Grundlage für seine spätere Gesundheit. Nutzen Sie diese große Chance!

Aptawelt Elternservice Logo

Das könnte Sie auch interessieren