toddler_walking_1476.jpg

Ihr Kleinkind im 22. Monat

Das kann und lernt Ihr Kleinkind

Inzwischen besitzt Ihr Kleinkind bestimmt schon eine ausgeprägte Phantasie und findet viel Spaß an Rollenspielen. Es verwandelt sich in einen Hund oder ein anderes Tier und baut sich aus der Bettdecke eine Höhle, in der es wohnt. Oder die Puppe ist sein Baby, das gefüttert, angezogen und gewaschen werden muss. An diesem Verhalten erkennen Sie sehr gut, dass Sie und Ihr Partner die entscheidenden Bezugspersonen Ihres Kleinkindes sind, denn in den meisten Spielsituationen wird es Sie nachahmen.

Das braucht Ihr Kleinkind

Noch bevor Ihr Kleinkind allein aus dem Kinderbettchen klettern kann, sollten Sie seinen Umzug in ein großes Bett bzw. ein Bett ohne Gitter planen. Das kann durchaus schon mit 22 Monaten der Fall sein. Lassen Sie Ihr Kleinkind mitentscheiden, wenn es um die Auswahl des Bettes und der Bettwäsche geht. Gestalten Sie das neue Bett gemütlich und einladend, damit Ihr Kind sich darin wohlfühlt – umso lieber wird es darin liegen. Natürlich wird Ihr Kleinkind in den ersten Monaten häufig aus dem Bett kommen und nachts an Ihrem stehen. Haben Sie Geduld und loben Sie es für jeden Fortschritt, den es macht.

Unser Aptawelt-Tipp

Nutzen Sie die Freude Ihres Kleinkindes an Rollenspielen und lassen Sie es abends ein Kuscheltier oder eine Puppe ins Bett bringen. Fordern Sie Ihr Kind auf, sich dazu zu legen und ihm vielleicht noch ein Gute-Nacht-Lied zu singen. Viele Kleinkinder schlafen über diese große Verantwortung selbst friedlich ein.

Das könnte Sie auch interessieren