17_Embryo_f0069156.jpg

Haut und Haare Ihres Babys beginnen zu wachsen.

Physische Entwicklungen in der 11. SSW

12119667_DGA_MMS_Physical_Dev_1600x656_f0069156b.jpg

In der 11. SSW hat Ihr Baby ungefähr die Größe einer Feige, ist also etwa 4 cm lang.

Babys Brustkorb schließt sich nun um sein kleines Herz. Die Gesichtsknochen sind jetzt auch schon vorhanden. Finger und Zehen verlieren langsam ihre Zwischenhäute und die Ohrknospen nehmen langsam die vertraute Form eines Ohrs an.

Verstärkte Hungergefühle, die ab der 11. SSW eventuell auftreten, sind die Folge Ihres gestiegenen Nährstoffbedarfs. Bedenken Sie aber, dass es nicht gilt, doppelt so viel zu essen, sondern doppelt so gesund. Denn der Energiebedarf ist im Verhältnis zum Nährstoffbedarf nur geringfügig erhöht. Außerdem können Schwindelgefühle auftreten, weil Ihr Körper mit dem Transport der extra Blutmenge gelegentlich überfordert ist. Spaziergänge an der frischen Luft helfen.

Emotionale Entwicklungen in der 11. SSW

12119667_DGA_MMS_Dev_Img_1600x656_Week_11_Emotional.jpg

Auch wenn man Ihnen äußerlich noch nicht viel ansieht, Ihr Körper ist in ständiger Veränderung während der gesamten Schwangerschaft und das kann ganz schön fordernd sein. Eines der weniger bekannten Schwangerschaftssymptome kann plötzliche Ungeduld sein. Diese ist meist vorübergehend, ein guter und sinnvoller Schutz vor Überforderung und hilft Ihnen dabei, Ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen. Gönnen Sie sich Ihre Ruhe und verlangen Sie nicht zu viel von sich selbst. Denken Sie daran, Ihre eigenen körperlichen Bedürfnisse von Anfang an ernst zu nehmen. Denn nur so können Sie eine stabile und solide Grundlage für die Schwangerschaft und die folgende Zeit mit Ihrem Neugeborenen schaffen. 

Tipp

Nehmen Sie jetzt besonders Vitamin C reichlich durch Ihre Ernährung auf. Vitamin C ist wichtig, da es zur Herstellung von Kollagen zuständig ist. Denn dieses wiederum hilft bei der Bildung von Haut, Knochen, Zähnen und Muskeln Ihres Babys. Gute Vitamin-C-Quellen sind natürlich Obst, aber auch Brokkoli, Spinatblätter und Tomaten.

Erfahren Sie hier in unserem Video, welche wichtige Rolle die Ernährung in der Schwangerschaft für die gesunde Zukunft Ihres Kindes spielt

Tipp

Machen Sie einen Termin bei Ihrem Zahnarzt aus. Denn viele Nährstoffe, die bislang Ihren Zähnen vorbehalten waren, werden jetzt für die Versorgung Ihres Babys abgezweigt. Durch die Auflockerung des Gewebes erhöht sich zudem die Gefahr von Entzündungen des Zahnfleischs. Schützen Sie Ihre Zähne durch einfache vorbeugende Maßnahmen: Warten Sie nach dem Essen säurehaltiger Nahrungsmittel mindestens 30 Minuten mit dem Putzen und nehmen Sie besonders kalziumhaltige Nahrungsmittel wie Milch, Milchprodukte und Nüsse wie zum Beispiel Haselnüsse oder Paranüsse zu sich.

Noch mehr hilfreiche Informationen rund um die spannende Zeit der Schwangerschaft finden Sie in unserem umfassenden Ratgeber. Jetzt kostenlos herunterladen!

Ein Ratgeber für Schwangere

Ein Ratgeber für Schwangere (6.43 MB)

Das könnte Sie auch interessieren