woman_ipad_1476.jpg

Ihre 36. Woche

Ihr Körper

Kurzatmigkeit und Sodbrennen lassen jetzt sicherlich wieder nach, denn Ihr Baby rutscht nun tiefer ins Becken, so dass Ihre Lunge und Magen wieder mehr Platz haben. Ihre Gebärmutter reicht aber noch immer bis zum Rippenbogen. In den letzten Wochen Ihrer Schwangerschaft haben Sie einen besonders hohen Bedarf an Proteinen. Ihre Mahlzeiten sollten also aus möglichst vielen eiweißhaltigen Nahrungsmitteln bestehen. Gut geeignet sind Fischsorten wie Lachs, Makrele oder Thunfisch, alle Arten von Hülsenfrüchten und Ei.

Ihr Baby

Das Gehirn ist in den letzten Wochen noch einmal kräftig gewachsen. Dabei hat es auch die Stirn Ihres Babys ausgeprägt. Ihr Baby nimmt jetzt seine endgültige Geburtsposition ein und wiegt etwa 2,6 Kilogramm bei einer Länge von knapp 48 Zentimetern.

Unser Aptawelt-Tipp

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt? Für die einen ist das gar keine Frage, andere sind unsicher, ob sie sich den Strapazen der natürlichen Geburt aussetzen wollen. Sprechen Sie in Ruhe und ausführlich mit Ihrem Frauenarzt. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, die nur Sie allein für sich abwägen können, um Ihre Entscheidung zu treffen.

Nicht vergessen!

Es ist Zeit für die 10. Vorsorgeuntersuchung. Ab jetzt müssen Sie wöchentlich zum Arzt.

Das könnte Sie auch interessieren