Pregnant_Lady_3.jpg

Ihre 9. Woche

Ihr Körper

Sind Sie empfindlicher als bisher? Wegen der stärkeren Durchblutung und Auflockerung des Gewebes kann es z. B. häufiger zu Zahnfleischbluten kommen. Auch Ihre Sinnesorgane sind sensibler. Veränderungen Ihres Geruchs- und Geschmackssinns haben Sie womöglich bereits festgestellt. Aber auch Gehör und Haut sind inzwischen um einiges empfindlicher geworden.

Ihr Baby

Auch wenn Sie es noch nicht spüren können: Ihr Baby bewegt sich. Anfangs noch unbewusst und selten, bald aber schon gezielter und häufiger. Das Gehirn wächst mit 100.000 Nervenzellen pro Minute. Die Augen stehen zwar noch seitlich am Kopf, aber das Gesicht bekommt doch immer mehr Form und Farbe. Die Ohren und erste Knochen bilden sich. Damit ist auch die Haltung des mittlerweile 26 Millimeter großen Embryos nicht mehr ganz so gekrümmt.

Unser Aptawelt-Tipp

Ob Sie jetzt schon zunehmen oder durch Übelkeit und Erbrechen etwas an Gewicht verlieren, ist individuell verschieden. Beachten Sie aber, dass Sie einen erhöhten Bedarf an verschiedenen Nährstoffen haben. Sowohl Sie als auch Ihr heranwachsendes Baby benötigen jetzt viele verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist jetzt sehr wichtig – und gleichzeitig die richtige Strategie gegen überflüssige Pfunde.

Das könnte Sie auch interessieren