9_Embryo_3wk_f0069148.jpg

Das Geschlecht Ihres Kleinen steht nun fest.

Physische Entwicklungen in der 3. SSW

12119667_DGA_MMS_Physical_Dev_1600x656_f0069148.jpg

Ihr momentan noch kleines Zellhäufchen besitzt genau 46 Chromosomen, 23 von Ihnen und 23 von Ihrem Partner. Chromosomen bestimmen unter anderem das Geschlecht, Augen- und Haarfarbe Ihres Babys und zu einem gewissen Grad dessen Persönlichkeit und Intelligenz.

Sie haben sich nun sicher schon gefragt, ob Sie Ihre Schwangerschaft bereits bemerken können. Sollten Sie in der 3. SSW nicht schon erste Schwangerschaftsanzeichen spüren, werden diese sicher bald beginnen. Bedenken Sie jedoch: Jede Frau ist verschieden und so wird auch jede die eigene Schwangerschaft unterschiedlich erleben.

Kognitive Entwicklungen in der 3. SSW

12119667_DGA_MMS_Dev_Img_1600x656_Week_3_Cognitive.jpg

Wussten Sie, dass sich das Gehirn der Mutter während der ersten Schwangerschaft verändert?

Mütter können nach der Schwangerschaft eine körperlich nachweisbare, sensibilisierte soziale Intuition haben. Damit können sie von nun an besser auf die Bedürfnisse ihres Kindes reagieren.

Tipp

In der 3. SSW wird es Zeit koffeinhaltige Getränke im Alltag zu reduzieren, da Ihr Baby diese im Mutterleib nicht gut vertragen kann. Kaffee, schwarzer Tee und koffeinhaltige Erfrischungsgetränke (z. B. Cola) sind nach wie vor erlaubt, jedoch in Maßen (2–3 Tassen Kaffee pro Tag). Vorsicht ist auch bei Kräutertees geboten: Aufgrund der enthaltenen Pyrrolizidinalkaloide (bestimmte Pflanzeninhaltsstoffe zur Abwehr von Fraßfeinden), sollten Schwangere hier 1 Tasse pro Tag nicht überschreiten. Gänzlich verzichten sollten Sie jetzt laut des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) auf Energy Drinks. Die explosive Mischung aus Koffein, meist zusammen mit anderen aufputschenden Stoffen wie Taurin, Inosit und Glucuronolacton, verträgt sich nicht gut mit einem heranwachsenden Leben.  

Auch von chininhaltigen Getränken wie Tonic- und Bitter Lemon Drinks während der Schwangerschaft rät das BfR ab. Das bitter schmeckende Pulver Chinin wird aus der Rinde des Chinarindenbaums gewonnen und ist für den Durchschnittsverbraucher unbedenklich. Wissenschaftler konnten jedoch bei einem Neugeborenen, dessen Mutter während der Schwangerschaft einen hohem Konsum an bitteren Limonadengetränken aufwies, „Entzugserscheinungen“ beobachten. Koffeinfreien Kaffee und Früchtetees können Sie als werdende Mutter jedoch ohne Bedenken genießen.

Hier verraten wir Ihnen weitere Infos und Tipps zu Nahrungsmitteln, die Sie während der Schwangerschaft vermeiden sollten

Noch mehr hilfreiche Informationen rund um die spannende Zeit der Schwangerschaft finden Sie in unserem umfassenden Ratgeber. Jetzt kostenlos herunterladen!

Ein Ratgeber für Schwangere

Ein Ratgeber für Schwangere (6.43 MB)

Das könnte Sie auch interessieren