woman sat deck 1478.jpg

Das Immunsystem Ihres Kindes – Baustein langfristiger Gesundheit

Das Immunsystem, das Gehirn und der Energiestoffwechsel sind zentrale Bausteine der Gesundheit Ihres Kindes. Und über die Ernährung können Sie schon heute eine Grundlagen für die gesunde Zukunft Ihres Babys legen. Denn in den ersten 1.000 Tagen, dem Zeitfenster von der Befruchtung bis zum 2. Geburtstag Ihres Kindes, findet das rasanteste Wachstum dieser wichtigen Systeme seines Organismus statt. Lesen Sie hier mehr zur Entwicklung des Immunsystem in den ersten 1.000 Tagen.

Ein starkes Immunsystem ist wichtig für Ihr Kind. Denn ein kräftiges Immunsystem kann Menschen dabei helfen, diverse Krankheitserreger zu bekämpfen, einen Krankheitsausbruch zu verhindern oder Krankheitssymptome zu mildern beziehungsweise den Krankheitsverlauf zu verkürzen. Ein starkes Immunsystem gehört zu den Bausteinen des Organismus, die sich erst schrittweise aufbauen müssen, denn es hängt eng mit dem Heranreifen des Darms zusammen. So ist das Immunsystem Ihres Babys im Mutterleib und kurz nach der Geburt noch nicht in der Lage, effektiv Krankheitserreger zu bekämpfen. Das Ungeborene und der Säugling sind daher auf die Schutzfunktion der mütterlichen Antikörper angewiesen (sog. Nestschutz), die er über die Plazenta bzw. in den ersten Lebensmonaten über die Muttermilch aufnimmt. 

Wieso sind die ersten 1.000 Tage wichtig?

Erkenntnisse aus der Nutricia Forschung zur frühkindlichen Ernährung (ENP = Early Life Nutritional Programming) zeigen, dass die Gene nur zu etwa 20% Einfluss auf die Entwicklung eines Menschen haben. Den Rest bestimmen äußere Faktoren, welche Sie maßgeblich mit beeinflussen können. Insbesondere in den ersten 1.000 Tagen. Denn jetzt findet das rasanteste Wachstum statt. 

Nach etwa 3 Monaten beginnt das Immunsystem des Säuglings dann, sich auf die Abwehr von Krankheitserregern vorzubereiten. Es trainiert sozusagen, wie es auf die „Angreifer"  reagieren muss, beispielsweise durch Impfungen und kleinere Infektionen. Während das Baby in dieser Phase noch immer durch Muttermilch geschützt ist, muss diese Schutzfunktion später auch über die Beikost Ihres Kindes übernommen werden. Und auch bis zum vollendeten 2. Lebensjahr Ihres Kindes ist eine gesunde Ernährung weiterhin entscheidend damit sich eine intakte Darmflora aufbauen und es schrittweise seine natürliche Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Infektionen ausbilden kann.

Wie entwickelt sich das Immunsystem meines Babys im Mutterleib?

Schon in der Schwangerschaft können Sie die Entwicklung des Immunsystems Ihres Babys positiv mitprägen, denn sein gesundes Wachstum ist abhängig von den Nährstoffen, die Sie zu sich nehmen. Und wissenschaftliche Erkenntnisse weisen immer häufiger darauf hin: Bereits im Mutterleib entscheidet sich, wie funktionsfähig das Immunsystem eines Babys im späteren Leben sein wird.

Bereits im 1. Trimester der Schwangerschaft entwickeln sich Immunzellen. Einige dieser Zellen durchlaufen in dieser Zeit enorme Phasen der Reifung, beispielsweise um die Fähigkeit zu erwerben, spezifische Krankheitserreger zu erkennen und zu bekämpfen.

Was sind Lymphozyten?

Lymphozyten gehören zu den weißen Blutkörperchen (Leukozyten). Ihre Hauptaufgabe ist die Erkennung und Entfernung schädlicher Viren und Bakterien. Wegen ihrer unterschiedlichen Funktion werden sie in T- Lymphozyten und B-Lymphozyten eingeteilt. 

Im 1. bis 2. Trimester reifen dann die Organe heran, die für das Immunsystem besonders wichtig sind: Milz, Leber und Thymusdrüse. Als immunologisch aktives Organ verfügt die Leber über eine Reihe von Abwehrmechanismen gegen Viren und Bakterien. Zudem gehört zu ihren Aufgaben die Erkennung und Bekämpfung von Tumorzellen. Die Milz hat die Funktion, Makrophagen zu produzieren. Diese sind weiße Blutkörperchen, die an der Abwehr körperfremder Stoffe - also am Immunsystem - beteiligt sind.

Eine besonders herausragende Funktion im Immunsystem Ihres Kindes hat die Thymusdrüse. Sie produziert die sogenannten T-Lymphozyten und bildet sie für die Vernichtung bestimmter Erreger aus. T-Lymphozyten machen ca. 90 Prozent der Lymphozyten aus – daher ist die Thymusdrüse eine Zentrale der körpereigenen Abwehr und wird später für das Wohlbefinden Ihres Babys essentiell sein. Dieses wichtige Organ reift zwischen dem 4. und 5. Schwangerschaftsmonat heran.

Wie Sie den Aufbau unterstützen können

Sie haben die Möglichkeit, mit einer gesunden Lebensweise in der Schwangerschaft einen positiven Einfluss auf ein gesundes und intaktes Immunsystems Ihres Kindes zu üben: Mit einer nährstoffreichen Ernährung, dem Vermeiden von Rauchen und Alkohol sowie Bewegung für Ihren inneren Ausgleich – leichtem Ausdauersport, Yoga oder Schwimmen – können Sie viel Gutes für die spätere Gesundheit Ihres Babys bewirken. Sie helfen ihm durch eine gesunde Lebensweise in dieser Phase, die körpereigene Basis für ein starkes Immunsystem aufzubauen – die beste Voraussetzung dafür, gute Abwehrkräfte gegen Infektionen zu entwickeln und im späteren Leben gegen Allergien gewappnet zu sein.

Haben Sie Fragen?

aptawelt_eltenservice (1).png

Das könnte Sie auch interessieren